Home Empfehlungen

Surftipps
Hotel Vergleich

JPEG_Banner_160x600

 

Empfehlungen Südfrankreich

Pauschalreisen mögen für lange Strecken Sinn machen. Wir sind jedoch große Fans individuell geplanter Reisen. Die Vielzahl von Angeboten im Internet, ob Flugsuche, Hotelvergleich oder Mietwagenbuchung, bieten hier auch noch gehöriges Sparpotenzial. Probieren Sie es einfach selbst aus. Oft genügt auch ein Vergleich der avisierten Pauschalreise mit den Angeboten für die einzelnen Komponenten, also Transport, Übernachtung, Verpflegung und Unterhaltung. Die investierte Zeit lohnt sich und macht schon vorab Lust auf Urlaub. Wir möchten an dieser Stelle einige Anbieter vorstellen, die uns behilflich waren, günstige und gute Angebote zu finden. Hinweisen wollen wir aufgrund persönlicher Erfahrungen natürlich besonders auf unsere Tipp-Seiten "Ferienwohnung" und "Ferienhaus".

Anreise

Aufgrund der relativ geringen Entfernung, gerade aus den südlichen und westlichen Bundesländern, drängt sich im Normalfall die Anreise mit dem Auto auf. Bei der Planung der Fahrroute sollte man neben den Spritkosten, nicht die Mautkosten unserer Nachbarn, insbesondere auf den französischen Autobahnen vergessen. Gerade in den ländlichen Gegenden der Provence wird das Auto dann auch fast unverzichtbar. Interessant kann natürlich auch die Erkundung mit einem Wohnmobil sein.

Alternativ bietet sich gerade für Kurztripps an die Côte d’Azur auch ein Flug mit Easyjet, Air Berlin, Germanwings & Co. an. Bei rechtzeitiger Buchung oder/und mit etwas Glück sind hier Preise weit unter 100 Euro für Hin- und Rückflug kein Problem. Zielflughafen ist dann Nizza (Nice). Die Stadt zwischen dem Fürtsentum Monaco im Osten und Antibes / Cannes im Westen eignet sich auch bestens als Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Ausflügen. Mietwagenpreise sollte man vorab online vergleichen und auch buchen. So spart man einige Euronen und kann den Wagen bequem am Flughafen übernehmen. Auch die Mietwagenpreise sind im Gegensatz zu anderen Preisen der Region erträglich.

Bargeld

Die Beschaffung von Bargeld ist seit der Einführung des Euros kein Problem mehr. Entweder man bringt sein Urlaubsgeld gleich aus der Heimat mit oder holt es sich einfach, wie gewohnt, am Bankautomaten ab. Mittlerweile gibt es viele Girokonten mit kostenloser Kreditkarte, mit denen auch die Bargeldbeschaffung in Europa oder gar weltweit kostenfrei bleibt.

Handy

Die Preise für den Anruf nach Hause sind in den letzten Jahren deutlich gefallen. Vorbei die Zeiten, in denen man Angst vor der Handyrechnung nach dem Urlaub haben musste. SMS und Telefonie sind erschwinglich, aber auch Daten sind bezahlbar. Einige Handy-Tarife bieten entsprechende Einheiten sogar inklusive.

Unterkunft

In Südfrankreich warten eine Vielzahl von Campingplätzen, Ferienwohnungen und –häusern in allen Preislagen auf die Reisenden. Da Provence und Côte d’Azur auch bei den Franzosen zu den beliebtesten Urlaubszielen gehören, sind die Preise in der Hochsaison auch entsprechend deftig. Dafür lässt sich in der auch klimatisch angenehmen Nebensaison, Mai/Juni und September, das eine oder andere Schnäppchen machen. Auch hier bieten sich zahlreiche Vergleichsportale im Internet an, bei denen man genau das passende Angebot findet.

Mein Favorit in Sachen Hotel ist die Hotel-Suchmaschinen hotels.com. Empfehlenswert ist auch ein Vergleich über Trivago. Hier werden verschiedene Suchmaschinen miteinander verglichen. Diese bieten neben günstigsten Preisen, auch Hotelinformationen, Bilder und Gäste-Bewertungen für die einzelnen Angebote. Soll der Aufenthalt 2 Nächte oder länger dauern, lohnt oft die Suche bei Hotelandmore.de oder Neckermanns Urlaubswelt. Hier werden u.a. Restkontingente der großen Reiseveranstalter zu kleinen Preisen verkauft. Beide Anbieter haben auch Ferienhäuser und -wohnungen im Angebot. Zur Neckermann-Seite sei noch erwähnt, dass hier nicht nur hauseigene Angebote verkauft werden.

Wer den Puls der Region näher spüren möchte, ist natürlich je nach Vorlieben, mit einem Campingplatz oder einem Ferienhaus besser beraten. Für einen Familienurlaub kommen auch noch finanzielle Vorteile hinzu. Neben den bereits erwähnten Anbietern, lohnt hier ein Blick in die Angebote beispielsweise von e-domizil. Beide gehören zu den großen Ferienhaus-Anbietern Europas und sind so schon durch ihre Vielfalt in allen Preislagen empfohlen.

Unterhaltung

Langeweile kommt in Südfrankreich garantiert nicht auf. Neben Sightseeing und ausufernden Restaurantbesuchen, findet sich für jeden etwas. Wassersport im Mittelmeer, Wandern, Fahrradfahren, Kanutour oder nur die Freude an der herrlichen Natur können hier nur einen kleinen Abriss bilden. Wer schon vorab einige Anregungen finden möchte, findet diese vielleicht auf unseren Seiten oder über die verschiedenen Linktipps.

 

Anzeige